Personalmanagement

Personalmanagement ist ein umfangreiches Gebiet. Um Ihnen einen ersten Einstieg zu verschaffen, erhalten Sie eine Begriffsbestimmung.

Das Personalmanagement berührt mehrere Wissenschaftsdisziplinen, etwa die Psychologie, teilweise die Soziologie. Im Vordergrund steht aber natürlich die Betriebswirtschaftslehre (BWL).

Die Humanressourcen sind in vielen Unternehmen die wichtigsten Ressorcen. In der Bilanz dürfen diese Aktivposten nicht ausgewiesen werden. Wenn es so wäre, würde der Bilanzwert deutlich größer sein. Über die Bedeutung des Produktionsfaktors Personal erhalten Sie hier ebenfalls einige Gedankengänge.

Schon so lange es Arbeitsteilung gibt, gibt es Mitarbeiter in kleinen und später in großen Unternehmen. Deshalb ist Personalmanagement in der Praxis schon solange ein Thema wie es Mitarbeiter gibt. In einem kurzen geschichtlichen Abriss erfahren Sie, wie sich das Personalmanagement in den Unternehmen entwickelt hat.

Obwohl man in Betrieben schon lange mit Personal arbeitet, ist das Personalmanagement eine vergleichsweise junge Wissenschaft. Ein weiterer kurzer historischer Überblick führt Sie in die Geschichte des Personalmanagements als Wissenschaftsdisziplin ein.

 

Personalmanagement: Begriff und Einordnung

Verortung des Personalwesens in der BWL

Mitarbeiter als Humanressourcen

Entwicklung der Personalwirtschaft in der Praxis

Historischer Abriss in der Wissenschaft

Direkt zum Fernstudium Personalmanagement an der DAM

 

Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie dadurch der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Erlauben" gestellt, um Ihnen die bestmögliche Browsing-Erfahrung zu ermöglichen. Wesn Sie diese Seite weiterhin nutzen ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu verändern oder wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen